www.pocruises.de

Für Fragen und Beratung kontaktieren Sie Ihr Reisebüro oder unser Team unter

089 / 51703-500 Mo - Fr: 9.00 - 18 Uhr
TEST: Click Me

Artikel vom 14. Februar 2017

Abstecher in die Antike – Kreuzfahrt von P&O Cruises führt zu beeindruckenden Welterbestätten im Mittelmeer

München – Eine Reise zu antiken Schauplätzen der europäischen Geschichte bietet P&O Cruises mit einer achttägigen Kreuzfahrt ab/bis Valetta (20. bis 27. April 2017). Dabei führt die Route der für gut 2.000 Passagiere ausgelegten Oceana von der maltesischen Hauptstadt aus zunächst nach Athen. Die „Wiege der Demokratie“ bietet mit ihren zahllosen Relikten aus verschiedensten Epochen wunderbare Einblicke in die Historie unseres Kontinents.

Nach einem Abstecher zur Kykladeninsel Mykonos steuert die Oceana den Hafen von Katakolon auf dem griechischen Festland an. Er ist das „Tor“ nach Olympia, dem Geburtsort der Olympischen Spiele. Der Besuch des antiken Stadions sowie von Zeus- und Hera-Tempel sind ein Muss.

Das gilt auch für die Ruinen von Butrint, ebenfalls eine Welterbestätte, die während des Aufenthaltes im albanischen Saranda besichtigt werden kann. Überreste von einst grandiosen Bauwerken wie dem Theater, dem Dinoysos-Altar oder dem Asklepios-Tempel versetzen die Besucher in die verschiedenen Epochen der Stadtgeschichte.

Die Preise der Kreuzfahrt beginnen bei 590 € pro Person in der Doppelkabine. Je nach gebuchter Kategorie ist ein Bordguthaben von bis zu 150 Britischen Pfund (ca. 176 €) pro Person inklusive.

Weitere Informationen und Buchung auf www.pocruises.de sowie in den Reisebüros.

Ansprechpartner für Redaktionen:
INEX Communications – Rolf Nieländer – Tel.: +49-6187-900-780
E-Mail: info@inexcom.de; www.inexcom.de

*******************************
Über P&O Cruises

P&O Cruises steht seit 180 Jahren für britische Kreuzfahrttradition. Die Reederei verfügt über 8 Schiffe mit einer Kapazität zwischen 710 und 3.647 Passagieren und ist auf allen Weltmeeren zu Hause. Das Unternehmen, das zur Carnival-Gruppe gehört, bietet traditionelles Hochseeerlebnis mit englischem Flair. Im Frühjahr 2015 stieß mit der Britannia (3.600 Gäste) das neue Flaggschiff zur Flotte. 2020 soll ein weiterer Neubau folgen.